Aktuelles 2014

 

Wir haben ein Schülerfoto aus Monschau bekommen und wissen leider nicht wer die Personen sind. Nur der Name des Rektors ist bekannt. Foto

 

Auf Einladung des Ortskartells Konzen spricht unser Vorsitzender Dr. Elmar Neuß am Donnerstag, dem 23. Oktober 2014, in Konzen, Trierer Str. 49 im Saal bei "Achim und Elke" um 19.30 Uhr zum Thema "Karl der Große und Konzen".

Der Vortrag schließt an den Beitrag über die Karlssagen im Monschauer Land von der Generalversammlung im Mai diesen Jahres an und behandelt das besondere Verhältnis der Konzener Kirche zum Aachener Marienstift, das von Karl dem Großen begründet worden ist. Die Auswirkungen dieser Entscheidung haben für das ganze Monschauer Land bis zum Ende des Alten Reichs im Jahr 1794 Geltung gehabt.

Dieser sicherlich interessante Abend stellt den Abschluss der Konzener Veranstaltungen zum Karlsjahr dar. Der Eintritt ist frei!
 

 


Der traditionelle Büchertauschtag findet in diesem Jahr am 08. November statt. In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Monschau steht der Sitzungssaal im Rathaus von
14.30 bis 16.00 Uhr zur Verfügung.

 

 

Aus Anlass des Gedenkens an das Todesjahr Karls des Großen 814 hatte der Geschichtsverein des Monschauer Landes zu seiner Jahreshauptversammlung nach Konzen eingeladen. Die Konzener Kirche ist durch Kaiser Karl dem Marienstift in Aachen geschenkt worden, woraus sich die besondere Verbindung des nachmaligen Monschauer Landes nach Aachen ergeben hat.

Pressebericht

 


Kunst im Angesicht des bevorstehenden Krieges

Von der Idylle in den Schützengraben: Ausstellung im KuK Monschau setzt eigene Akzente zum vor 100 Jahren ausgebrochenen 1. Weltkrieg.

Die zweite Ausstellung des Kunst- und Kulturzentrums (KuK) in Monschau im Jahre 2014 dokumentiert in Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein des Monschauer Landes sowie dem Kunsthistoriker Ulrich Röthke den Beginn des 1. Weltkrieges anhand der Monschau-Exkursion des Stuttgarter Akademieprofessors Adolf Hölzel mit ca. 30 seiner Studenten im Jahre 1912. Die zu diesem Zeitpunkt entstandenen Werke spiegeln die Stimmung in der Bevölkerung zu jener Zeit wieder.

Das Interesse an der Eröffnungsveranstaltung war groß. Auf zwei Etagen werden Zeitdokumente in Schrift und Bild und 70 Exponate des Hölzel-Kreises - häufig auch mit Bezug zu Monschau - präsentiert.

Pressebericht
 

 


Anschrift:

Geschichtsverein des Monschauer Landes e.V.,
c/o Stadtarchiv Monschau, Holzmarkt 5, 52156 Monschau,
Telefon: 02472 – 80 56 746,
E-Mail:
post@gv-mon.dewww.gv-mon.de
Bankverbindung: Sparkasse Aachen; Konto 648 858 9; BLZ 390 500 00; IBAN: DE 45 3905 0000 0006 4885 89  SWIFT-BIC: AACSDE 33

 

    Aktuelles 22013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 - 2006